This page is intended for users in Germany. Go to the page for users in United States.

Mit weniger Autos mehr Mobilität - Snappcar macht’s möglich!

#WantedlyVisits: Snappcar!

Wir haben uns mit Matthias Hallmann, Country Manager Deutschland von Snappcar, getroffen und über die Vision des Startups gesprochen.

Im hippen Gebäude von WeWork am Hackeschen Markt machen wir es uns zwischen an Decken angebrachten Farnen und dschungelartig anmutendem Mobiliar gemütlich. Auch thematisch nähern wir uns dem Großstadtdschungel sehr schnell an. Weniger Autos auf Deutschlands Straßen, bessere Ressourcenvernetzung dank der Sharing Economy und eine positivere Ökobilanz - all das möchte Snappcar verwirklichen.

Wie das funktionieren kann? Snappcar versteht sich als das “AirBnB für Autos”: während ein Auto durchschnittlich eine Stunde pro Tag in Großstädten benutzt wird, steht es die weiteren 23 Stunden herum. Dank der Möglichkeit des Carsharing sollen Privatpersonen ihre Autos stunden- oder tageweise vermieten können, wenn sie diese nicht brauchen. Snappcar bietet die Plattform, die Möglichkeit zum monetären Austausch und die Versicherung während der Vermietung.

“Im Vergleich zu Anbietern wie Car2Go oder DriveNow, die ein ähnliches Konzept des Carsharing verfolgen, möchten wir keine zusätzlichen Autos auf die Straßen stellen. Vielmehr sollen bereits vorhandene Fahrzeuge besser eingesetzt und demokratisiert werden”, konkretisiert Matt.

Bis 2022 sollen 5 Millionen weniger Autos auf den Straßen unterwegs sein. Das ist das große Ziel von Snappcar. Um das zu erreichen, muss das Unternehmen expandieren. Ursprünglich aus Amsterdam, ist Snappcar nun auch in Deutschland und Skandinavien aktiv und arbeitet an weiteren Expansionsplänen, um ihr Ziel erreichen zu können. Obwohl Snappcar momentan vor allem in Großstädten angeboten wird, möchte das Start-Up auch ländliche Gegenden abdecken. Dabei ist die größte Herausforderung, ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zu erlangen, was sich auf dem Land etwas schwieriger als in der Stadt gestaltet.

Matt ist allerdings zuversichtlich, dass sie das künftig hinbekommen. “Wir haben eine hervorragende Vision, die den Geist der Zeit trifft. Und ein wunderbares Team, das sich voll und ganz unserem Ziel widmet!”


Das kleine aber motivierte Team hier in Berlin fasst momentan fünf Personen. Matt, der als Country Manager das Team leitet, ist ein Freund von Holacracy.

“Während meiner Zeit bei Springest in den Niederlanden wurde ich das erste mal mit dieser Organisationsform konfrontiert und stehe absolut hinter der Idee. Wir sind kein klassisches 9 to 6 Team, ich vertraue meinen Mitarbeitern genug, um ihnen komplett frei zu lassen, wann und wo sie arbeiten möchten, solange das wie stimmt”, erklärt Matt.

“Bei uns werden Kollegen und Mitarbeiter als Menschen gesehen - und obwohl man natürlich Arbeit und Privatleben trennen möchte, geht das oft nicht. Wir werden durch persönliche Ereignisse beeinflusst und vielleicht belastet, und das sollte auch auf der Arbeit respektiert werden. Deshalb arbeiten wir mit verschiedenen “Check-ins”: wie geht es dem Team eigentlich? Was belastet oder beschäftigt einen? Hier haben alle die Möglichkeit, zu kommunizieren, wie es ihnen geht und was vielleicht passiert ist. So kann man eher nachvollziehen, wenn ein Kollege womöglich gereizter ist als sonst, oder einander unterstützen, falls sich jemand in dieser Woche nicht in der Lage fühlt, den kompletten Workload alleine zu stemmen.

“Ich würde unsere Teamkultur als sehr direkt, offen und ehrlich beschreiben. Wir versuchen, uns gegenseitig zu helfen, besser zu werden - und stehen auch zu unseren Fehlern, wenn mal etwas nicht so gut laufen sollte.”

Es gibt auf jeden Fall viel zu tun bei Snappcar - und auch viele spannende Projekte, die sich das Team gerade vornimmt. Ein besonders wichtiges und zukunftsweisendes Projekt ist die Möglichkeit, sich digital bei einem Auto anzumelden und so die physische Schlüsselübergabe redundant werden zu lassen. So könnte sich jeder Nutzer von Snappcar direkt ein Auto ausleihen, das mitmacht, ohne eine Übergabe zu arrangieren.

Wenn euch das Team und die Vision von Snappcar überzeugt haben, dann schaut doch mal in die aktuellen Stellenausschreibungen auf Wantedly rein!


Snappcar's job postings
1 Likes
1 Likes

Weekly ranking

Show other rankings